Routenübersicht >> Route >> Route La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula
  • Route La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula
  • Route La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula
  • Route La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula
  • Route La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula
  • „LA FUENTE DEL PINO“
  • „LA FUENTE DEL PINO“
  • „LA FUENTE DEL PINO“
  • LANDWIRTSCHAFT VON „LOS NATEROS“
  • LANDWIRTSCHAFT VON „LOS NATEROS“
  • AUSSICHTSPUNKT „LA VICA“
  • AUSSICHTSPUNKT „LA VICA“
  • ORTSTEIL SAN ANTONIO
  • ORTSTEIL SAN ANTONIO
  • ORTSTEIL SAN ANTONIO
  • ORTSTEIL SAN ANTONIO
  • WASCHPLÄTZE DER SCHLUCHT „LOS SAUCES“
  • WASCHPLÄTZE DER SCHLUCHT „LOS SAUCES“
  • WASCHPLÄTZE DER SCHLUCHT „LOS SAUCES“

Route La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula

Das Erkunden von Acentejo

Präsentation
Waypoints
A
B
C
D
E
In dieser Route werden Sie durch den Norden der Insel und das Gebiet Acentejo fahren. Dort entdecken Sie eine Welt voller Kontraste mit schroffen Felsenküsten und Schluchten. Geschichte und Tradition sind in jedem Winkel nachvollziehbar. So lernen Sie einige Gewohnheiten mit den tiefsten Wurzeln der Insel kennen, indem Sie das Natur- und Kulturerbe von diesem Gebiet und seinen Bewohnern entdecken.
Enlace PDF
„LA FUENTE DEL PINO“
„La Fuente del Pino“ – in Deutschen heißt das „Pinienquelle“ – befindet sich auf den mittleren Höhen der Gemeinde La Matanza. Sie liegt in der Schlucht „Barranco Cabrera“. Der Ort hat eine enge Beziehung mit den ländlichen Traditionen dieses Landstrichs, da die Bewohner früher dort ihr Wasser holten.
LANDWIRTSCHAFT VON „LOS NATEROS“
Die Landwirtschaft war schon seit uralten Zeiten eng mit der Entwicklung dieser Gemeinden verbunden. Anbauflächen werden Sie deshalb ein gutes Stück dieser Route begleiten.
AUSSICHTSPUNKT „LA VICA“
Die traditionelle Feld-Landschaft und die Natur teilen sich in diesem Bereich von Teneriffas Norden die Vorherrschaft. In den höheren Teilen der Gemeinde mischt sich der grüne Kiefernwald mit dem Vulkanboden von den Bergen von „San Antonio“, den Kastanienbäumen und den Weinreben.
ORTSTEIL SAN ANTONIO
Der Ortsteil „San Antonio“ bildet einen Kern mit tiefen ländlichen Wurzeln in der Gemeinde La Matanza. Dessen Ursprung ist mit einer der bedeutendsten Episoden der spanischen Eroberung verbunden. Seine Kirche ist San Antonio gewidmet. Sie wurde von Eroberer Antón Vallejo als Versprechen an den Heiligen gebaut, der sein Leben in der „Batalla de Acentejo“ rettete.
WASCHPLÄTZE DER SCHLUCHT „LOS SAUCES“
Auf dem Land wurden früher die Kleidungsstücke in den Schluchten gewaschen, wo man das dort fließende Wasser nutzte. Oder in Brunnen, Bewässerungsgräben oder Wasserabläufen. Erst im 19. Jahrhundert wurden die ersten öffentlichen Waschplätze gebaut. Sie spielten in der Zeit eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Mehrmals wöchentlich gingen Frauen die Kleidungsstücke waschen, die ihnen oder den wohlhabenden Familien gehörten. Diese Treffen waren ideal zum Austausch von Neuigkeiten und Klatsch vom Dorf und seinen Bewohnern.

Übernachten


LANDHOTEL „VICTORIA“

Dirección:Calle Hermano Apolinar, 8. La Orotava

Tel:922 331 683

Dem „Club Tenerife Rural“ angeschlossen


LANDHAUS „EL ALJIBE“

Dirección:Carretera Tacoronte a Tejina, 135-G. Tacoronte

Tel:610 051 8252

Dem „Club Tenerife Rural“ angeschlossen